Kontakt

Steuervergünstigungen

Der Freihafen Ventspils ist eine der Sonderwirtschaftszonen der EU, die alle Arten von Investitionen in die Produktion fördert. Als SEZ (Special Economic Zone) ist der Freihafen Ventspils einer der Ostseehäfen, in dem besonders günstige Bedingungen für ausländische Investoren bestehen. Unsere in Ventspils produzierenden Partner aus Maschinenbau, chemischer Industrie, Holzverarbeitung, Elektronik und IT schätzen vor allem die hochentwickelte Infrastruktur von Hafen- und Industrieparks sowie unsere hochqualifizierten, lokalen Arbeitskräfte.

Steueranreiz im Freihafen Ventspils

Der Freihafen Ventspils hält den Status einer Sonderwirtschaftszone (SEZ) mit erheblichen Steuervergünstigungen, die Export und Produktion fördert und EU-Unternehmen weltweit konkurrenzfähig macht. Gemäß dem Gesetz der Anwendung von Steuern in Freihäfen und Sonderwirtschaftszonen (Law on Application of Taxes in Free Ports and Special Economic Zones) und entsprechender EU-Verordnungen genießen Lizenzunternehmen das Recht erheblicher direkter und indirekter Steuerermäßigungen.

Direkte Steuervorteile sind Immobilien- und Körperschaftsteuervergünstigungen bis zu 80%, während das Unternehmen die Gesamtinvestitionen bis zu 35% erstattet (55 % — für kleine Unternehmen und 45 % — für mittelständische Unternehmen).  Die Ausnahmeregelungen sind auch für indirekte - Mehrwertsteuer, Verbrauchsteuern und Zölle möglich. Dies bedeutet, dass 3% Körperschaftsteuer ein 0,3% Grundsteuersatz für den Freihafen gelten. Die Steuererleichterungen können auch für indirekte Steuer - wie Mehrwertsteuer, Verbrauchsteuer und Zölle - gelten.

 

Kriterien und Anmeldeverfahren für den Erwerb des lizenzierten Unternehmensstatus der Sonderwirtschaftszone

Der Freihafen Ventspils bietet Ihrem Unternehmen den Lizenzerwerb und den Status der Sonderwirtschaftszone, die Steuerermäßigungen gemäß dem Gesetz der Republik Lettlands der „Anwendung von Steuern in Freihäfen und Sonderwirtschaftszonen“ (Law on Application of Taxes in Free Ports and Special Economic Zones) beinhaltet.

Der Antrag für den Lizenzerwerb des Sonderwirtschaftszonen-Status muss dem Vorstand des Freihafens Ventspils vorgelegt werden. Die festgelegte Prozedur für die Lizenzerteilung gilt bis mindestens 2035.

Notwendige Unterlagen des Antragstellers

1. Antrag des Unternehmens
2. Kopie der Registrierungsbescheinigung des Unternehmens 
3. Kopie der Satzungen des Unternehmens
4. Geschäftsberichte der vergangenen 2 Jahre (falls verfügbar)
5. Businessplan des Unternehmens, inklusive geplanter Investitionen
6. Tabelle (vollständig und unterschrieben) der Bewertungskriterien geplanter Maßnahmen.

Um den lizenzierten Unternehmensstatus des Freihafens Ventspils zu erwerben, muss das Unternehmen in dieser Bewertung mindestens 50 Punkten entsprechen

Gerne stehen wir Ihnen jederzeit für Hilfe und Auskünfte zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns: info@investinventspils.lv

Unternehmen im Freihafen Ventspils

Maschinenbau, Metallbearbeitung;
Produktion elektronischer Systeme und deren Komponenten;